Jump label

Service navigation

Main navigation

You are here:

Main content

iSPS - Integrierter SmartProcessSensor

Integrierter SmartProcessSensor

Ziel des Projektes ist die Entwicklung eines intelligenten Sensors zum optischen Erfassen von Mehrphasenemulsionen. Es wird darauf abgezielt ein innovatives Kamerasystem zur Ermittlung der Tröpfchengröße zu entwerfen, wobei die gewonnenen Informationen zur Prozessüberwachung und –Steuerung in Abfüllanlagen in der Kosmetikindustrie dienen und eingesetzt werden sollen. Die entstandenen Bilder sollen mittels eines neuartigen Bildverarbeitungsprogramms automatisch in quantitative Parameter wie Tropfengröße, Tropfenverteilung, Farbinformationen und Trübheit transferiert werden. Diese Informationen sollen in das Regelsystem zur Steuerung der Prozessparameter eingebunden werden können. Dabei ist entscheidend, dass die Prozessregelung zeitlich wenig verzögert ist, so dass die Effizienz hinsichtlich Prozessdurchlaufzeit und Ressourcennutzung gesteigert werden kann. Des Weiteren wird ein Simulationsmodell für die Fluiddynamik auf Basis des Prozesses zur Bilddatenerfassung entwickeln. Die untersuchte Fluiddynamik soll für die Regelung des Prozesses verwendet werden und eine Vorhersage für die im Prozess einzustellenden Parameter geben.

Informationen zum Projekt


Kontakt

Prof. Dr.-Ing. Norbert Kockmann

M.Sc. Inga Burke

Professur Arbeitsgruppe Apparatedesign
Fördergeber Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen (AiF)
Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK)
Partner

Ark Vision Systems GmbH & Co. KG

SystemKosmetik Produktionsgesellschaft für kosmetische Erzeugnisse mbH

Laufzeit
ab 01.06.2021


Sub content

Contact

Photo of Prof. Dr.-Ing. Norbert Kockmann

Prof. Dr.-Ing. Norbert Kockmann

Telephone: 0231 755-8077
Fax: 0231 755-8084

Address:

Technische Universität Dortmund
Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen
Arbeitsgruppe ApparateDesign
Geschossbau 3

Room 511