Jump label

Service navigation

Main navigation

You are here:

Main content

ENPRO-SMekT

Energieeffizienz und Prozessbeschleunigung für die Chemische Industrie –
Smart Miniplants zur Entwicklung effizienter kontinuierlicher Trennverfahren.

Im Verbundvorhaben ENPRO-SMekT werden kontinuierliche Aufarbeitungsverfahren für die Produktion von Spezialprodukten im Miniplant-Maßstab entwickelt. Im Fokus steht neben der Apparateentwicklung und Demonstration für die Eindampfung, die kontinuierliche Kristallisation und die kontinuierliche Fest/Flüssig-Trennung mit Kristallwäsche auch die Entwicklung von nicht-invasiver Messtechnik. Mithilfe neuartiger Tools wird der Energie- und Ressourcenbedarf innovativer kontinuierlicher Trennverfahren quantifiziert.

abbildungenpro_smekt_2

Informationen zum Projekt

Kontakt Prof. Dr. Norbert Kockmann
Professur Arbeitsgruppe Apparatedesign
Fördergeber Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) Projektträger Jülich (PTJ)
Partner TU Dortmund, Lehrstuhl für Anlagen- und Prozesstechnik (APT);
Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Institut für Mechanische Verfahrenstechnik und Mechanik (MVM);
Karlsruhe Evonik Industries AG, Hanau HiTec Zang GmbH;
Herzogenrath SONOTEC Ultraschallsensorik Halle GmbH, Halle/Saale
Links ENPRO
Laufzeit ab 01.07.2014



Sub content

Contact

Photo of Prof. Dr.-Ing. Norbert Kockmann

Prof. Dr.-Ing. Norbert Kockmann

Telephone: 0231 755-8077
Fax: 0231 755-8084

Address:

Technische Universit├Ąt Dortmund
Fakult├Ąt Bio- und Chemieingenieurwesen
Arbeitsgruppe ApparateDesign
Geschossbau 3

Room 511